Hilfsorganisationen

Hier kannst Du Dich über die einzelnen Organisationen und Projekte informieren, die wir durch Deinen Einkauf in den Partnershops mit einer Spende unterstützen. Unser Konzept sieht vor, dass wir bereits eine Vorauswahl für jede der drei Kategorien (humanitär, umweltbezogen, regional) getroffen haben, weil wir diese Organisationen, bzw. Projekte für wichtig erachten und ihre Arbeit schätzen. Nimm Dir doch etwas Zeit und lese den kurzen Infotext. Weitergehende Informationen über die derzeitigen konkreten Projekte findest Du auf den Webseiten unserer Partner, den Link dorthin findest Du unter den Infotexten.

Die Deutsche Kinderkrebsstiftung fördert insbesondere kliniknahe, patientenorientierte Forschungsprojekte – davon rund ein Viertel der bundesweiten Studien zur Therapieoptimierung in der Kinderkrebsheilkunde. Zu den wichtigsten Aufgaben gehört auch die finanzielle Hilfe aus dem Sozialfonds für Familien, die durch die Krebserkrankung ihres Kindes in eine Notlage geraten sind. Einzigartig im gesamten deutschsprachigen Raum ist das vielfach ausgezeichnete Waldpiraten-Camp der Deutschen Kinderkrebsstiftung in Heidelberg, in dem krebskranke Kinder und Jugendliche wieder Kraft und Mut tanken und nach überstandener Krankheit ins normale Alltagsleben zurückfinden. Die Deutsche Kinderkrebsstiftung hat vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) das Spendensiegel verliehen bekommen.

Ob ehrenamtliche Konzeption eines Sinnesgartens in einer Senioreneinrichtung oder freiwillige Mitarbeit im Medinetz - mit dem UNIAKTIV-Preis werden Studierende der Universität Duisburg-Essen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die Lösung gesellschaftlicher Problemstellungen engagiert haben. Mit dem Preis werden Einzelpersonen oder auch Gruppen ausgezeichnet, die sich ehrenamtlich in einer gemeinnützigen Einrichtung im Ruhrgebiet aktiv dafür einbringen, etwas zu bewegen und zu gestalten.

PETA Deutschland e.V. ist eine Schwesterorganisation von PETA USA, der mit über zwei Millionen Unterstützern weltweit größten Tierrechts- organisation. Ziel der Organisation ist es, durch Aufdecken von Tierquälerei, Aufklärung der Öffentlichkeit und Veränderung der Lebensweise jedem Tier zu einem besseren Leben zu verhelfen.

Im Jahr 1982 schloss sich ein Dutzend UmweltschützerInnen zusammen, weil sie dem lautlosen Sterben der Wälder nicht länger tatenlos zusehen wollten. Sie nannten sich – inspiriert vom legendären Robin Hood – ROBIN WOOD und zogen aus, um als "Rächer der Entlaubten" gewaltfrei in Aktion zu treten. Vom spontanen Aktionsverein hat sich ROBIN WOOD zur professionellen, bundesweit engagierten Umweltorganisation entwickelt. Kampagnen-Schwerpunkte sind die Themen Wald, Tropenwald, Energie und Verkehr.

Der Amani Kinderdorf e. V. hat die Vision Aidswaisen in Afrika ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen, über das sie selbst bestimmen können. Um dies zu realisieren baut und betreibt der Verein Kinderdörfer und gibt den Kindern dort ein familiäres Zuhause, Erziehung und Bildung.

Das Kinderdorf in Kilolo ermöglicht 91 Kindern ein Leben in einer Familie mit Geborgenheit, aber auch Pflichten. Das zweite Kinderdorf in Kitwiru wurde nach dem gleichen Prinzipien errichtet, im Januar 2011 zogen dort die ersten Kinder ein. Für die Kinder wird Verantwortung übernommen bis ihre Schul- oder Berufsausbildung abgeschlossen ist. Der Verein verbessert außerdem die Bildung und Infrastruktur in den Dörfern, bietet Zusatzunterricht und unterstützt die örtlichen Schulen.